Heinz Wolter

heinzwolter@web.de,  

 

 

 

Vita 

1952 in Bonn Beuel geboren, aufwachsen auf einem kleinen elterlichen Selbstversorger- Bauernhof im Siebengebirge.

Mit 19 Jahren wurde er als Maschinenschlosser durch einen Schicksalsschlag gezwungen, alles bis dahin erlernte wieder neu erlernen zu müssen machte eine Weiterbildung zum Maschinenbautechniker.

Das künstlerische Arbeiten mit Zirkel und Lineal. Die Teilnahme an Einzelausstellungen und den vielen gemeinsamen Ausstellungen der vergangenen Jahrzehnte in der Kunstgilde der Gemeinschaft Königswinterer Künstler dient ihm als eine immer neue richtungweisende Orientierung und ermöglichte ihm das autodidaktische Studium der elementaren und projektiven Geometrie. Das Lernen im Konstruktivismus, seine mit Zirkel und Lineal und dünnsten Tuschelinien ausgeführten graphischen Arbeiten dienen ihm unter anderem dazu, mehrdimensionale optische Täuschungen zu erzielen. Die damit verbundene Meditation dient ihm zum Vordringen in die innere Ruhe, dem Kern, der Achtsamkeit.